AQQU

Energie die bewegt


August2013


Reichweitenangst im Leaf Jet

Posted on August 31st, by Oliver Zechlin in Allgemein, Test. No Comments

Gastbeitrag

Erfahrungsbericht von zwei Tagen Arbeitsweg mit dem Nissan Leaf. Diesen lege ich normalerweise mit einem gleichwertig grossen Hyundai i30 Benziner mit Automat zurück. Die zwei Tage waren nicht meine ersten Kilometer in einem elektrisch-betriebenen Fahrzeug: bislang hatte ich allerdings nur kurze Kennenlernfahrten mit denen bei AQQU getesteten Fahrzeugen. Ich habe auch noch nie ein Elektroauto geladen oder mich technisch damit auseinandergesetzt.

Mein Weg in die Arbeit, vom Wohnort in der Nähe von Sins nach Zürich-Altstetten beträgt 46 Kilometer. Die Fahrt geht zunächst 10 km über Land und Dörfer. Darauf folgt eine Autobahn-Etappe von 34 km (davon 10 km mit 120 km/h, 20 km mit 100 km/h und 4 km mit 80 km/h). Nach Abfahrt geht es noch 2 km innerstädtisch zum Arbeitsort.

Donnerstagmorgen

Die Anzeige für das Laden ist gelöscht, ich kann den Stecker ziehen und das Ladegerät im Kofferraum verstauen. Ich lege … Read More »



Nissan Leaf Testbericht

Posted on August 26th, by Oliver Zechlin in Test. No Comments

Es gibt kein zweites Mal um einen ersten Eindruck zu machen. Mein erster Eindruck ist ein sehr guter, als ich den NISSAN Leaf in Urdorf bei NISSAN Schweiz abhole. Blitzeblank wartete er schwarz funkelnd auf mich. Der seit 2010 erhältliche NISSAN Leaf ist mit bislang 75.000 Einheiten (Stand Ende August 2013) der weltweit meistverkaufte Elektro-Pkw und wird auch gerne als Grossstadttaxi eingesetzt. Im Elektromobilitäts- musterknabenland Norwegen ist der Leaf ebenfalls das populärste Elektrofahrzeug und in der Regel jeden Monat unter den fünf meistverkauften Fahrzeugmodellen anzutreffen. Das wird seinen Grund haben. Schaumermal.

Design

Das Äussere des 4.45 Meter langen und (ohne Seitenspiegel) 1.77 Meter breiten Japaners polarisiert. Besonders die Heckansicht ist für viele gewöhnungsbedürftig. Mich dagegen irritiert eher die Vorderansicht mit den grossen exponierten Scheinwerfergläsern. Bei diesen gilt jedoch: form equals function. Sie dienen der Aerodynamik. Der Fahrtwind wird durch die ausgeprägte Formgebung … Read More »



CITROËN C-ZERO Testbericht

Posted on August 6th, by Oliver Zechlin in Test. No Comments

Citroën ist wahrhaft kein Neuling in Sachen Elektromobilität: der französische créateur d’automobiles verkaufte bereits vor mehreren Jahren über 5.500 Elektrofahrzeuge, wie z.B. AX, Saxo und Berlingo. Mit dem viersitzigen Kleinwagen C-Zero frischte Citroën seine dann rein verbrennungsmotorbetriebene Fahrzeugpalette Ende 2010 um einen 100 Prozent elektrisch angetriebenen Kleinwagen auf.

C-Zero, ebenso wie Peugeot iOn, sind Schwestermodelle des Mitsubishi i-MiEV (die Abkürzung steht für Mitsubishi innovative Electric Vehicle und hat nichts mit Elektronenduft zu tun) – die sogenannten Drillinge. Der i-MiEV basiert auf dem 2006 eingeführten Verbrennerfahrzeug Mitsubishi i.

Der Citroën C-Zero wird von einem Synchronmotor mit Permanentmagnet und einer Nennleistung von 49 kW (67 PS) von 4.000 bis 8.800 min-1 angetrieben. Das maximale Drehmoment von 196 Nm liegt von 0 bis 300 min-1 an. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h, von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Citroën in 15,9 Sekunden.

Zum Frühjahr 2013 gab … Read More »